Soziale Verantwortung

Die EPOS GmbH hat es sich zum Ziel gesetzt soziale Verantwortung zu übernehmen. So wollen wir einen Teil dazu beizutragen, dass Chancengerechtigkeit und die Wertschätzung von Vielfalt als zentrale gesellschaftliche Prinzipien nicht Lippenbekenntnisse bleiben, sondern tatsächlich gelebt werden.

Wir wenden uns klar gegen Diskriminierung aufgrund von Geschlecht, sexueller Orientierung, sozioökonomischem oder ethnisch-kulturellem Hintergrund.

In einer Gesellschaft die sich zunehmend mit den Folgen sozialer Ungleichheit auseinandersetzen muss, versuchen wir Chancengeber zu sein, auch für diejenigen, die mit schlechteren Startbedingungen ins Rennen gehen.

Unsere zentrale Stellschraube ist, dass es uns möglich ist den Zugang zu Ausbildung und Erwerbsarbeit  für Menschen zu eröffnen, deren bisherige Lebensbedingungen- und umstände den Erfolg im (Aus)Bildungs- und Erwerbssystem erschweren.

 

Wir stellen bevorzugt Jugendliche bzw. Erwachsene ein, die mit schlechten Startbedingungen ins Rennen gehen. Dies kann beispielweise sein, weil sie aus schwierigen familiären oder wirtschaftlichen Verhältnissen stammen oder weil sie ihr Land aufgrund von Krieg verlassen haben. Für Ausbildung wie Praktika haben wir spezielle Begleitprogramme aufgelegt und für diesen Zweck eine eigene Diplompädagogin eingestellt.

Alle Mitarbeiter erhalten bei Einstellung einen unbefristeten Vertrag und werden nach Tarif gezahlt.